Gemeinsam neue Wege in der Forschung an Medikamenten gehen

Die Partner wollen ihre breit aufgestellte interdisziplinäre Grundlagenforschung vernetzen und durch die Komplementarität ihrer Kernkompetenzen synergetisch verstärken. Auf Basis dieser Kompetenzen soll eine einzigartig breite und hochmoderne chemisch-biologische Wirkstoffplattform entstehen.

Mit dem durch die Portfolio-Förderung möglichen Ausbau dieser Plattform sollen insbesondere hoch innovative und herausfordernde Aufgabenstellungen in der modernen Wirkstoffforschung mit Zentren-übergreifender Relevanz gemeinsam in thematischen Arbeitsgruppen vorangebracht werden. Durch den Schulterschluss der Partner werden Forschungsergebnisse indikationsübergreifend korrelierbar und ganz neue kausale Zusammenhänge sichtbar gemacht.

Der Verbund will durch eine qualitative und quantitative Optimierung seiner Wirkstoffforschung eine größere Zahl an hochwertigen Wirkstoffkandidaten und innovativen Targets für die klinische Anwendung mit hohem medizinischem Bedarf bereitstellen und in die weitere pharmazeutische Entwicklung schleusen durch:

  • gelenkten Zugang zu den besten und geeignetsten Ressourcen und Expertisen, womit eine optimale, multi-zentrische Unterstützung von Projekten ohne Lücke von der Idee bis zur erfolgreichen Translation garantiert wird
  • eine wachsende gemeinsame Wissensbasis für ein kontinuierlich verbessertes Verständnis der Ursachen komplexer Erkrankungen und die Entwicklung geeigneter Ansätze zu deren Behandlung
  • zentrenübergreifende Technologieunterstützung durch Training von Mitarbeitern und Studenten
  • wissenschaftliche und strategische Werbung in der Akademie und Industrie durch Workshop- und Konferenzserien auf denen Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit präsentiert werden
  • Integration in globale Netzwerke und Wissensgemeinschaften, um eine Forschung an vorderster Front sicher zu stellen